Freitag, 15. Dezember 2017

Lesetipp: "Das große Buch der kleinen Hexe" von Oetinger


                                                               *WERBUNG*


"Die kleine Hexe" wird 25 Jahre alt und das feiern wir und zwar mit einem Sammelband aus dem Oetinger Verlag

Sammelbände finde ich persönlich ja immer toll, denn man hat gleich mehrere Geschichten und das zu einem kleineren Preis, als wenn man sich alle Ausgaben einzeln kaufen müsste. Ein neues, tolles Sammelbuch findet ihr aktuell im Oetinger Verlag. Dieser hat ganze 5 tolle Hexengeschichten in ein Buch gepackt und zwar in "Das große Buch der kleinen Hexe" Auf über 140 Seiten könnt ihr die kleine Hexe Lisbet auf ihren verschiedenen Abenteuern begleiten.




"Die neugierige kleine Hexe" Auf der Such nach einer Hexe, die ihr helfen kann ihren Hexenbesen zu reparieren, begegnet die kleine Hexe Lisbet vielen Hexen die alle unterschiedliche Talente haben.

Das besondere hier, zwischen jeder Doppelseite befindet sich noch eine kürzere Seite, die sich beim Umblättern aber wieder perfekt in das Seitenbild einfügt. Mit jedem Umblättern einer kleinen Seite können die Kinder durch das veränderte Bild des Raumes wieder neue Dinge entdecken.



"Die kleine Hexe hat Geburtstag" und ist ganz traurig, denn sie kann ihre Katze einfach nicht finden, sie hat sie schon überall gesucht, wo sie sich hätte verstecken können. Hoffentlich findet Lisbet sie noch rechtzeitig, denn sie will doch gemeinsam mit ihr ihren Geburtstagskuchen essen.

"Die kleine Hexe geht auf Reisen" und wenn man auf Reisen geht, dann trifft man auch jede Menge neue Leute, nein warte, jede Menge neue Hexen kennen. 

Auch hier erwartet die Kinder wieder ein besonderes Extra.....


"Die schlaue kleine Hexe" findet vor ihrer Tür einen Koffer, der einfach nicht aufgehen will, nach langem überlegen schafft sie es und findet darin einen Brief, aber was steht da wohl drin? Das müsst ihr schon selber herausfinden. 
Schaut mal hier unten, der Brief hängt wirklich im Buch und die Kinder können ihn entfalten und nachschauen was darin steht....




"Die kleine Hexe feiert Weihnachten" und dafür muss noch der Baum geschmückt werden und während sie am Schmücken ist klopft es mehrmals an der Tür und die Tiere bitte darum sich kurz bei ihr aufwärmen zu können, aber klar, für Hexe Lisbet kein Problem


Die einzelnen Geschichten eignen sich hervorragend als kurze Gute-Nacht-Geschichten, denn auf den einzelnen Seiten befinden sich immer nur wenige, kurze Sätze. So hat man ganz schnell vor dem Schlafengehen noch eine schöne Geschichte vorgelesen.
Die kleinen Extras und Klappen runden die Geschichten ab und machen bestimmt allen Kindern Spaß.
Ein tolles Vorlesebuch für Kinder ab 3 Jahren. 



Basteltipp


Passend zu unserer kleinen Hexe haben wir heute noch einen Zauberstab gebastelt. Schaut mal, der ist ganz schnell gemacht.

Ihr braucht neben Kleber, Schere und Klebeband noch folgendes: Tonkarton (evtl eine Sternenvorlage) Geschenkband und einen Rundstab.
Den Stern aus Papier ausschneiden und die Geschenkbänder in gleichgroße oder auch unterschiedlich große Stücke schneiden. Ich habe die hellen etwas länger als die dunklen gemacht. Diese dann am besten mit einem Klebeband am oberen Ende des Stabs befestigen,


Anschließend noch den Stern, am Besten mit Heißkleber, befestigen und schon haben unsere kleinen Hexenprinzessinnen einen super schönen Zauberstab.


So wie der Zauberstab jetzt ist lässt er sich auch noch prima von den Kindern individuell gestalten. Legt einfach ein bisschen Glitzer oder Glitzersteinchen bereit und die Kinder können ihre Kreativität ausleben.



 Folgt uns gerne auf Facebook um immer über Neues informiert zu werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.