Dienstag, 10. November 2020

Adventskalenderbuch "Schnauze, jetzt rieselt´s Geschenke"

Werbung

Und da folgt direkt schon der zweite weihnachtliche Buchtipp. Habt ihr schon die ganzen Adventskalender fertig? Die Zeit bis zum  1. Dezember wird jetzt wieder so unheimlich schnell rum gehen. Wir werden in diesem Jahr die Kalender von letzten Jahr nochmal nutzen. Wenn ihr nochmal nachschauen wollt dann geht >>HIER LANG<< 

Dieses Jahr mache ich mich jedenfalls wegen dem Inhalt nicht so verrückt und verzichte auf viele kleine unnötige Spielsachen. Es wird viel Süßes drin sein wie Bonbons, TicTacs oder Kaugummis.  Wie im letzten Jahr auch einige weihnachtliche Bastelsets, da freuen sich die Kinder immer. Und bei den Großen werde ich auch öfter mal 1 Euro rein tun, während der kleine Pixi Bücher oder kleine Puzzle bekommt. 


Besonders schön als Adventskalender finde ich ja die Adventskalenderbücher, die es mittlerweile ja  in großer Auswahl gibt.  Ein Adventskalenderbuch ist so aufgebaut, dass es aus 24 kurzen Kapiteln besteht und man jeden Tag 1 davon öffnen und lesen kann. Was es mit dem "Öffnen" auf sich hat erfahrt ihr weiter unten.

Bei uns ist es dieses Jahr das Adventskalenderbuch " Schnauze, jetzt rieselt´s Geschenke" von Karen Christine Angermayer aus dem cbj Verlag.


Klappentext

Diesen Advent wird Geburtstag gefeiert, findet Katzendame Soja. Denn wieso sollten nur die Menschen und das Christkind Geburtstag haben?! Und nicht nur eine Party soll es werden, sondern gleich zwei: eine für Hunde-Freund Bruno und eine für sie selbst! Bruno, der noch mehr Stress vor Weihnachten wirklich nicht gebrauchen kann, ist alles andere als begeistert. Doch Soja lässt nicht locker. Aber wie feiert man eigentlich Geburtstag? Wen lädt man ein? Was gibt’s zu fressen? Und die wichtigste Frage: Darf man etwas Blödes zurückschenken, wenn man mit dem eigenen Geschenk nicht zufrieden ist? Bruno und Soja erwartet eine turbulente Adventszeit ...

Originaltitel: Schnauze #6
Mit Illustrationen von Annette Swoboda
Hardcover, Pappband, 104 Seiten, 15,5 x 21,0 cm
ISBN: 978-3-570-17754-9
Erschienen am  05. Oktober 2020



Im Buch geht es eigentlich nicht richtig um das Weihnachtsfest, aber es spielt sich alles kurz vor Weihnachten ab. Da sind die Katze Soja und Hund Bruno. Die 2 verstehen sich ganz gut und Soja hat sich in den Kopf gesetzt in diesem Jahr ihren Geburtstag mit einer richtig großen Party zu feiern, denn die Menschen machen das doch auch so. Und weil sie sich so freut beschließt sie, das auch Bruno eine richtig coole Party braucht. Die Termine für die Partys setzt sie kurz vor Heiligabend. Bruno ist eigentlich nicht so richtig überzeugt davon, denn er braucht nicht unbedingt eine große Party, er liegt am liebsten gemütlich vorm Ofen und hält ein Schläfchen. Aber Soja ist nun Feuer und Flamme. 
Doch wie man das eigentlich alles plant weiß sie nicht aber sie gibt ihr Bestes. So werde gemeinsam mit Bruno Einladungen gestaltet und auch backen tun die beiden und machen dabei natürlich jede menge Chaos in ihrem Zuhause.

Und auch Geschenke soll es geben. Bruno soll ihr ein Geschenk machen und sie soll eins für Bruno besorgen. 
Aber so richtig wissen, was sie sich gegenseitig schenken tun sie noch nicht. 
Als Bruno dann von Soja etwas geschenkt bekommt, was ihm so gar nicht gefällt und es total unnütz findet beschließt er Soja auch ein, in seinen Augen, richtig blödes Geschenk zu schenken. Doch das entwickelt sich in eine Richtung, die er so nicht geplant hatte. Und auch Soja hält noch eine besondere Überraschung für Bruno bereit.


Eine tierisch turbulente Geburtstagplanung mit vielen lustigen Ereignissen.
Das Lesen hat auf jeden Fall Spaß gemacht und die Freundschaft zwischen der quirligen Soja und dem sehr gemütlichen Bruno ist richtig schön. 
Man hatte einige witzige Stellen im Buch und war sehr gespannt wie sich manche Dinge wohl entwickeln werden und welche Geschenke die 2 sich überlegen. Das Ende der Geschichte war auf jeden Fall eine Überraschung.

Die einzelnen Kapitel wechseln immer zwischen der Sicht von Bruno und der von Soja. Durch ein Bild der beiden weiß man immer, wer im aktuellen Kapitel erzählt und ein kurzer Einleitungstext verrät ein wenig um was es geht. Die einzelnen Kapitel bestehen aus je 2 Seiten Text und sind so sogar für kleine Lesemuffel schaffbar.


Das Besondere an Adventskalenderbüchern ist, dass man die Seiten wirklich täglich öffnen muss. indem man sie an einer perforierten Stelle aufreißt. Auf dem Bild zeige ich euch mal genau wie das aussieht.


Diese Ausgabe "Schnauze, jetzt rieselts Geschenke!" ist bereits der 6. Titel dieser Reihe Es gibt noch folgende Bände

Schnauze, es ist Weihnachten!
Schnauze, das Christkind ist da!
Schnauze, die Nikoläuse sind los!
Schnauze, jetzt ist Stille Nacht!
Schnauze, morgen kommt das Weihnachtsschwein!

Ich werde das Adventskalenderbuch nutzen, um den Kindern jeden Abend bei gemütlichem Beisammensein ein "Türchen" vorzulesen. Das wird bestimmt richtig schön.

 Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und eine wunderschöne Adventszeit.

Und um immer auf dem Laufenden zu bleiben folgt uns gerne auch auf  FacebookInstagram und Pinterest :-) 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).