Sonntag, 6. September 2020

Cooler Buchtipp ab 10 Jahren: EIN GANZ ALTER TRICK!

Werbung

Klappentext

Die ganzen Ferien soll Pascal im Altenheim „Residenz Sonnenstrahl“ aushelfen. Nur weil er dem Schulskelett einen Anzug angezogen und einen Rollator im Teich versenkt hat. Pascal hat überhaupt keine Lust, den ganzen Tag Tee für die Omis und Opis zu kochen. Aber dann lernt er Ingelotte kennen, und die ist ganz anders als alle alten Leute, die Pascal sonst so kennt. Und Ingelotte weiß von einem Schatz! Um diesen Schatz heben zu können, braucht die alte Dame jemanden, der klein, schnell und schlau ist. Jemanden wie – Pascal.


Ab 10 Jahren 

192 Seiten

ISBN: 978-3-7478-0022-5

EAN: 9783747800225
Autor: Fee Krämer / Felicitas Horstschäfer


Das Buchcover macht einen ja schon irgendwie neugierig, denn es scheint ja alles irgendwie nachts zu passieren...... ein kleines, geheimes Abenteuer vielleicht. Und dann auch noch die Kombination einer alten Frau mit Rollator und einem Jungen mit Skateboard. Und als ich dann auch noch den Klappenetxt gelesen habe wollte ich das Buch echt gerne in Händen halten und direkt loslesen.

Ein ganz alter Trick
 Pascal ist Schüler des Internats Schloss Karlsee und hat so einige blöde Ideen im Kopf, die er nur allzu gerne auch umsetzt und dann natürlich jede Menge Ärger bekommt. Als er es mal wieder zu weit getrieben hat muss er zur Strafe seine Ferien in der Altenresidenz Sonnenstrahl verbringen. Was er getan hat? Er hat den Rollator einer alten Frau im Teich versenkt...
Auf 4 Wochen alte Menschen hat er natürlich so gar keine Lust.
Als er seinen ersten Tag dort hat läuft er der Bewohnerin Ingelotte über den Weg, sie ist es auch, die Seit dem letzten Streich ohne Rollator unterwegs sein muss.
Aber Ingelotte ist so gar nicht wie die anderen Bewohner, sie ist eine richtig coole, junggebliebene Omi. Böse über den versenkten Rollator war sie ja sowieso von vornherein nicht wirklich.
Für Pascal scheint es nun doch trotz einiger Aufgaben eine richtig coole Zeit im Altenheim zu werden. Besonders nachdem Ingelotte noch von einem geheimen Schatz erzählt, den Pascal unbedingt mit ihrer Hilfe finden und holen muss.
Das klingt doch schon einfach richtig spannend. Das Zusammenspiel zwischen Pascal und Ingelotte ist einfach so cool. Obwohl er ja derjenige ist der immer Ärger macht und super gerne Streiche spielt hat Ingelotte immer einen flotten Spruch parat und bringt selbst Pascal noch zum Staunen.

Mit vielen spannenden Stellen muss man einfach als weiterlesen, weil man unbedingt wissen möchte wie die Dinge ausgehen, jedenfalls ging es mir so. Ich hatte das Buch somit schnell durch. Mit den 170 Leseseiten ist es natürlich auch nicht ganz so dick, aber trotzdem ist es natürlich wenn es Freude bereitet noch schneller durchgelesen.
Für mich war es das zweite Buch von Fee Krämer und es hat mich wieder überzeugt. Spannend und lustig ist wie ich finde eine tolle Kombination und da ist auf jeden fall die coole Ingelotte für verantwortlich. So ne Omi würde ich auch sofort nehmen um ein paar Abenteuer zu erleben ;-)
 
Ich kann das Buch nur sehr empfehlen und würde auch behaupten, dass es für mich mein Buch Highlight des Monats war. 

Als kleines Extra hat das Buch ein kleines Daumenkino mit einem Skater. Ich weiß nicht wie lange es schon her ist, dass ich ein Daumenkino in Händen hatte. Das ist auf jeden Fall eine coole Idee zu einem coolen Buch gewesen.

Ich hoffe ihr habt beim Lesen auch so viel Freude wie ich.
Um immer auf dem Laufenden zu bleiben folgt uns gerne auch auf  FacebookInstagram und Pinterest :-) 





Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).