Donnerstag, 12. März 2020

Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle + DIY Zauberstab


Werbung
Wir haben wieder ein neues Buch im Bücherregal, von Antje Szillat.
Das Cover hat mich schon angesprochen weil es nach Zauberei aussieht. Da dachte ich, das gefällt mir und auch den Kindern bestimmt gut.



Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle

Zu Beginn dieses Buches werden uns erstmal die ganzen Charaktere des Buches kurz vorgestellt.
Hauptfigur ist Eddie, ein Junge der auf einer Burg wohnt. Aber er ist kein normaler Junge..... Denn jetzt wird es spooky: Eddie ist nämlich schon 299 Jahre alt. Ja ihr habt richtig gelesen, Eddie ist in jungen Jahren gestorben und lebt nun zusammen mit seiner sprechenden Fledermaus Tilla auf der (noch) verlassenen Burg namens Stormy Castle.




Und da beginnt nun die Geschichte....
Alles soll sich für Eddie ändern, als eines Tages Leute mit Gepäck in seine Burg kommen. Schnell findet er heraus, dass demnächst eine Schule in der Burg aufgemacht werden soll und das bedeutet KINDER !!! Aber Kinder kann Eddie so gar nicht leiden, auch wenn er eigentlich selber eines ist. Aber er hatte schon zu Schulzeiten nicht viele Freunde und würde immer geärgert.

Das kann er natürlich alles nicht zulassen und macht Pläne wie er alle aus SEINER Burg vertreiben kann. Zum Glück hatte er, als er noch lebte, ein wenig Zauberunterricht und kann mit seinem Zauberstab FIDELIUS etwas zaubern.


Zwar kann Eddie damit die Arbeiter erschrecken, aber Pia, die unerschrockene Tochter der Schulleiterin, kann er mit seiner Spukerei gar nicht beeindrucken. Dazu ist sie auch noch echt aufdringlich. Als sie Eddie das erste Mal sieht will sie ihn gar nicht mehr in Ruhe lassen.
ACHSO, ja Eddie spukt nicht unsichtbar herum, blöderweise ging ihm ein Zauberspruch schief, weshalb ihn nun jeder sehen kann.

Eigentlich will er nun die Burg lieber verlassen und macht sich schon mit seinen gepackten Sachen auf den Weg  aber die liebe Pia lässt einfach nicht locker und möchte so gerne, dass er beleibt.

Und dann gerät er auch noch in Schwierigkeiten und ist auf Pias Hilfe angewiesen.....

Ob sie ihn wohl dazu bringen kann weiter auf der Burg zu wohnen?


Meine Meinung: Ich hatte das Buch schnell durchgelesen und finde die Geschichte wirklich gut. So ein bisschen Magie, Spuk und Zauberei find ich in Büchern und auch Filmen immer toll. Auch wenn das hier im Buch nicht das zentrale Thema ist. Die Geschichte ist auf jeden Fall mit viel Witz geschrieben.
Die über 180 Seiten sind auf vielen Seiten mit schwarz-weiß Bildern illustriert.
Die Charaktere sind alle sehr liebenswert, auch der eigentlich schon Uralte Eddie ist trotzdem einfach noch ein Kind, Tilla die Fledermaus ist total süß und von der taffen Pia wäre man auch gerne die Freundin ;-) 


Was mich etwas stört: Im Buch kommen oft die Wörter "Maman" und "Sacrebleu" vor. Für junge Leser vielleicht etwas schwer zu verstehen. Besonders bei Maman hätte man auch einfach ganz normal Mama oder Mutter hinschreiben können.

Aber gut, wenn man das seinen Kindern vorher kurz erklärt sollte es in der Geschichte auch nicht weiter stören.


12,99 € [D] / 13,40 € [A]
Erschienen am 24.02.2020
Ab 8 Jahren
Hardcover, 192 Seiten
220 mm x 152 mm

ISBN: 978-3-8458-3441-2


Zauberstab basteln

Passend zum Buch haben wir uns auch einen Zauberstab gebastelt und das ging wirklich ganz einfach...

Ihr braucht ein dünnes Stöckchen, Heißkleber und Farbe. Das ist ja echt nicht viel oder? 
Und gemacht ist er dann auch schnell.

Ihr müsst nur um den Stock Heißkleber verteilen. Am Griff wird der Kleber etwas dicker gemacht und dann nach wünschen bis zur Spitze weiter verziert.




Wenn der Kleber dann getrocknet ist muss der Zauberstab noch bemalt werden. Ich denke dazu eignen sich Acrylfarben sehr gut, wir hatten allerdings noch silberne Fingerfarbe und die war für einen Zauberstab natürlich perfekt.



Und sobald die Farbe getrocknet ist kann auch schon mit dem Spielen begonnen werden. 








Kommentare:

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).