Freitag, 24. Januar 2020

Bastelidee: Schaukelpferd aus Pappteller


Wir wollten mal wieder etwas mit Papptellern basteln und passend zu unserem letzten Buch sollte das etwas mit Pferden sein. 
Gar nicht so leicht da etwas zu finden, letztlich ist aus unserem Pappteller dann ein Schaukelpferd geworden.


Dazu braucht es auch gar nicht viel...
Nur einen Pappteller, Farbe, farblich passenden Tonkarton, Bast oder ähnliches und evtl ein Wackelauge. Schere, Bleistift, Lineal und Klebeband dürfen natürlich auch nicht fehlen.


So haben wir es gemacht

Wir haben als erstes die Pappteller (Rückseite) in den Wunschfarben bemalt und dann trocknen lassen.

Auf der Vorderseite habe ich mittig einen Streifen von 1cm Breite gezeichnet. An diesen beiden äußeren Stellen wird der Teller, am Besten mit Hilfe eines Lineals, zur Mitte hin geknickt, dann kann man ihn so hinstellen, wie auf den Bilder zu sehen.



Den Pferdekopf schneidet man am Besten aus Tonkarton aus und klebt dann von beiden Seiten ein Wackelauge drauf und malt ein paar gewünschte Details auf.



Für den Schweif haben wir Bast genutzt und diesen einfach mit Klebeband am Inneren des Tellers befestigt.


Zum Schluss wird dann der Kopf noch am Körper befestigt. Das klappt auch ganz einfach ohne das man Kleber benötigt. Einfach mit dem Cutter oder der Schere den Pappteller oben drauf einschneiden und den Kopf hineinstecken.



Schön ist das Schaukelpferd fertig und keinen seinen Platz als Kinderzimmerdeko einnehmen.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).