Freitag, 17. Mai 2019

Mit Kindern Heißluftballons basteln



Spätestens seit der Peppa Wutz folge, in der ein Heißluftballon vorkam, ist auch Sam total verrückt, wenn er am Himmel einen dieser bunten Ballons entdeckt. Da wird dem coole Ballon am Himmel nachgeschaut bis er wieder hinter irgendwelchen Häusern und Wäldern verschwindet. 

Ich weiß ja selber nicht, ob ich mich trauen würde in einen einzusteigen, das ist ja schon ganz schön hoch und ganz schön wenig Material, was einen da oben halten soll.
Aber der Ausblick wäre es bestimmt wert. 


Bastelidee
Wir haben dann jetzt auch einfach mal ein paar Heißluftballons gebastelt, dazu haben wir einfach Pappteller und Plastikbecher benutzt.


Die Kinder haben nach Lust und Laune die Pappteller bemalt  und dann müssen sie natürlich erstmal trocknen.

Da wir Teller und Plastikbecher mit einer Schnur verbinden müssen haben wir es uns ganz einfach gemacht und bei beiden je 2, sich gegenüberliegende, Löcher mit dem Locher gemacht.





Die beiden Teile werden dann mit einer Schnur (bei uns Wolle) verbunden. Achtet darauf, dass sie beide recht gleich lang sind, sonst gerät euer Korb noch in Schieflage.


Und dann ist der Ballon auch schon fertig.
Unsere Ballons hängen jetzt natürlich bei Sam im Kinderzimmer.


Die Maus wollte auch gerne auf große Reise gehen ;-) 



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim kreativ sein.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).