Mittwoch, 1. August 2018

Kuschelspaß mit den Furlocks von SIMBA



Werbung
Bei uns Zuhause sind jetzt die Furlocks los.
Was ihr kennt die Furlocks noch nicht? Super lustige Kuscheltiere, die sich ruckzuck in einen flauschigen Ball verwandeln lassen.
Bei uns sind sie grade total der Hit und wurden von den 3 Kindern sofort ins Herz geschlossen.





Kuscheltiere sind hier immer sehr Willkommen. Ich weiß gar nicht warum, aber irgendwie sind meine Kinder total verrückt nach Kuscheltieren in allen Varianten, egal ob reales Tier oder kleine Phantasiewesen wie die Furlocks.   Jedes Kuscheltier hat da seinen ganz eigenen Platz im Bett, sie werden benutzt um Arzt zu spielen oder begleiten einen bei Ausflügen. Kuscheltiere gehen einfach immer und überall.




Nachts zum Schlafen brauchen Kinder ganz besonders ihre geliebten Kuscheltiere. Etwas das sie spüren könne, das sie nachts beschütz. Und die Furlocks sind so schön Kuschelig, dass das damit super geht.




Die kuscheligen Furlocks gibt es in 3 Varianten, einmal die kleinen und großen Monster, die einfach nur süß sind und dann gibt es auch noch eine große Variante der Plüschmonster welche auch noch lustige Geräusche machen wenn man sie drückt.






 Sam und Amy durften die Furlocks zuerst "testen" wobei es ja eher eine große Kuschelei mit diesen süßen Kuschelmonstern war.


Sam fand natürlich den Großen von Amy auch total cool, schließlich machte er auch Geräusche, wenn man ihm auf den Bauch drückt.


 Dennoch ist sein kleiner Kuschelheld nun der blaue Furlock und auch Lian hat mittlerweile seinen eigenen Furlock. War ja klar, dass das nicht geht, wenn nur zwei der Kids ein neues Kuscheltier haben.




Nach dem ersten Entdecken der Kuschltiere wurde natürlich auch gleich weiter gespielt, Amy hat ihren Furlock Rockstar noch mit einer Sonnenbrille ausgestattet. Die großen Furlocks sind nämlich eigentlich kleine Rockstars, die zusammen auf der Bühne singen.


Unser cooler Rockstar Furlock heißt übrigens Alex





Der absolute Hit ist ja, dass man die Monsterchen mit einem kleinen Handgriff ganz schnell in flauschige Bälle verwandeln kann. So kann der Spielspaß gleich weiter gehen.


Die Furlocks kosten regulär zwischen 10 und 20 Euro, je nach Größe.
Am 1. September erscheinen die sprechenden Furlocks "Alex", "Robin" und "Noel", also merkt es euch, denn dann ist ja nicht mehr lange bis Weihnachten ;-)


Wären die was für eure Kids? 
Ich wünsche viel Spaß beim Kuscheln und Spielen



Kommentare:

  1. supersüß die kleinen Wuschels <3

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja echt niedlich. Freundliche Monster sind hier immer total beliebt. Wir hatten ja sogar zum 3. Geburtstag eine Monster-Party. Da hätten die auch gut gepasst 😍 dass man sie dann noch zu einem Ball verwandeln kann, ist Mega cool!

    AntwortenLöschen
  3. Die sind echt lustig. Ich würde eher eins für mich wollen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sina,

    die sind ja supersüß und dann auch noch als Ball zu verwandeln. Die wandern direkt auf die Geschenkeliste. Danke für den Tipp.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    AntwortenLöschen

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).