Dienstag, 12. Juni 2018

Ritter Party zum 7. Geburtstag



Bei uns sind die Kindergeburtstage ja im Jahr gut verteilt. Amy im Januar und Sam im November und dazwischen kommt unser Sandwichkind Lian, denn er hatte gestern,am 11. Juni, Geburtstag. 7 Jahre alt ist er schon geworden, unglaublich! Bei Lian´s Geburtstagen, die ja nun im Sommer liegen, hatte ich bisher nie Probleme mit dem Wetter es war immer super warm und sonnig, ganz klar, dass da bei uns immer Wasserspaß ganz weit oben stand.
Mit der Rutsche ins Planschbecken sausen, Verfolgungsjagd mit Wasserpistolen oder das Abwerfen mit Wasserbomben..... da waren alle Kinder dabei und haben den Spaß in vollen Zügen genossen. Aber diesmal machte mir die Wettervorhersage etwas Bauchschmerzen... bewölkt und regnerisch sollte es sein. Was sollte ich denn da mit 6 wilden Jungs + Amy und Sam machen ?
Wie der Geburtstag verlief und was wir gemacht haben erfahrt ihr gleich.


Aufgeregt wie Lian immer ist kam er natürlich schon morgens um 5 zu uns und wollte gerne Geschenke aufmachen, aber ich konnte ihn zum Glück noch bis 6 Uhr hinhalten, wo wir dann eh alle aufstehen mussten.
Da konnte er es natürlich schon kaum noch erwarten endlich seine ersten Geschenke zu öffnen.



 Einen Roller hat er sich gewünscht und wir haben natürlich als schön gesagt: "Nee nee ihr habt schon genug Fahrzeuge draußen stehen". Da war die Freude natürlich groß, als dann doch ein Roller ausgepackt wurde.


Ebenso gab es auch noch ein Skateboard, ein Kostüm von Lego Ninjago und 2 Bücher. Ein Buch ist ebenfalls von Ninjago und das anderen ein Fußballbuch von tiptoi.



Geplant war ein wenig das Ritter Thema aufzugreifen, ganz passend, wo sie nächste Woche Projektwoche zum Thema Ritter haben.

Weil mir der Kleine im Moment echt nicht viel Zeit für irgendwas lässt fielen zB die Einladungskarten dieses mal auch recht einfach aus. Ich habe dafür einfach ein Schwert gebastelt und den Einladungstext ausgedruckt und drauf geklebt.

Ihr müsste nur die Teile ausschneiden, wie ihr sie im Bild rechts seht.



Alles zusammen kleben und zum Schluss noch mit einem Silberstift das ganze abrunden.


Wie gesagt, der Text wurde ausgedruckt, sieht so ordentlicher aus.


So ein paar Dekoelemente gab es natürlich auch. Wie gesagt diesmal wurde alles nicht ganz so viel, weil es mir echt zeitlich schwer fiel wirklich was großes auf die Beine zu stellen. Aber ich glaube die Kids stört es nicht ob da eine Deko mehr oder weniger ist. 

Unsere Motive für diese Party waren, wie ihr eben schon bei den Geschenken sehen konntet, ein Drache, ein Burgturm, das Schwert und der Ritterschild.


So zierten eben diese auch z.B unsere Snackboxen, welche mit Erdnussflips gefüllt waren.




Die Strohhalme bekamen auch ein Schild und damit immer jeder weiß welche Becher ihm gehört kamen noch die Anfangsbuchstaben vom Vor- und Nachnamen drauf.


Mit kleinen Schwertern, die ich auf Zahnstocher geklebt habe konnte auch unsere Kuchenstückchen noch verziert werden.




Als Kuchen habe ich übrigens einfach ein Blech Fantakuchen gebacken und dann daraus einen Schild geschnitten und den Rest, wie ihr oben seht, in kleinere Kuchenstücke geschnitten und mit den Schwertern verziert.


Die Hälfte der Zeit hatten wir ja noch, ich will nicht sagen gutes Wetter, aber es war trocken. Das haben wir natürlich noch genutzt, um draußen ein bisschen was mit Wasser zu machen. Da gab es für jeden eine Spritzpistole, womit sie erstmal eine ganze Zeit lang beschäftigt waren. Und das Highlight waren ja die Snoballs von Glibbi. So eine Schneeballschlacht im Sommer ist doch echt mega lustig.



Als wir dann drinnen waren wollten sich die Jungs eigentlich am liebsten selbst beschäftigen, in Lian´s Zimmer wurde gespielt, mit dem Skateboard gefahren usw.
Ich hatte ja auch ein paar kreative Sachen geplant, aber ich musste feststellen, dass es bei Jungs einfach nicht so ist wie bei Mädchen, die für jede kreative Idee zu haben sind.  Wenigstens zu einer Aktion konnte ich sie dann doch überreden.

Ich hatte aus Moosgummi Stempel gemacht, mit denen die Kinder dann die Leinwände mit Rittermotiven gestalten konnten.

Anleitung DIY Stempel
 Für die Stempel einfach das gewünschte Motiv aus Moosgummi ausschneiden und an eine Seite eine Holzkugel oder ähnliches mit Heißkleber dran kleben, um den Stempel dann besser festhalten zu können. Danach können die Kids dann die Stempel mit Hilfe eines Pinsels mit Farbe anmalen und los stempeln.




Zum Schluss bekam noch jedes Kind ein kleines Tütchen mit ein paar Kleinigkeiten und etwas Süßem drin. Dazu habe ich einfach ein Tütchen mit den selbstgemachten Stempeln bestempelt.



Alles in allem war der Geburtstag auch ohne das gute Wetter ganz schön. Klar wäre es auch für die Kids cooler gewesen den ganzen Tag im Pool zu verbringen, aber auch so war es schön. Aber ich musste wieder feststellen, das es doch echt einen großen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen Geburtstagen gibt.









Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).