Montag, 27. November 2017

Mit MyToys in die bunte Welt der Fingerfarben *WERBUNG*





Gemeinsam mit myToys und Brandsyoulove durfte wir ein paar sehr bunte Tage erleben, denn wir bekamen zum Testen ganze 6 Packungen Fingerfarben von unterschiedlichen Herstellern. Da waren die Kinderaugen natürlich am strahlen, denn welches Kind malt nicht gerne und dann auch noch mit Fingerfarben, so ein tolles Gematsche.



Das bunte Schlachtfeld auf dem Küchentisch


Ja es gehört leider dazu,das Schlachtfeld. Kennt ihr den Spruch "Schenke den Kindern deiner Feinde Fingerfarben?" Ja ganz so schlimm ist es dann ja doch nicht und wenn man ein paar Regeln einhält kann das Fingerfarben Malen auch ganz entspannt sein. Dazu habe ich am Ende des Beitrags noch ein paar Tipps für euch. 
Das wichtigste an der Sache ist doch ganz klar, dass eure Kinder Spaß dabei haben und meine finden das einfach prima. 


Aber jetzt erstmal zu unseren getesteten Farben. Also ich war nicht von Anfang bis Ende mit allen Farben super zufrieden, es haben sich auch welche eingeschlichen, die mich nicht so überzeugt haben.

Gemalt haben wir viele Weihnachtsbilder und haben auch mit ganz tollen Farben Schmuck für den Weihnachtsbaum gemacht.


KREUL MUCKI Funkel Fingerfarben

Ich fange mal an mit den Farben, die von meiner Tochter natürlich einen mega großen Pluspunkt bekommen haben, nämlich die Fingerfarben von Kreul, denn welches Mädchen kann denn schon den Farben "Feenstaub-Rosa", "Diamanten-Blau", "Drachen-Silber" und "Goldschatz" widerstehen?
Mit den Mucki Funkel-Fingerfarben von KREUL liegt man bei Mädchen also genau richtig.



Wenns im Farbtopf funkelt und glitzert ist jedes Mädchen glücklich






 Neben freien Kreationen haben wir auch Schmuck für den Weihnachtsbaum gemacht, ich habe Amy mit einer Schablone Weihnachtskugeln auf weißes Papier gemalt uns sie hat diese dann mit den tollen Farben angemalt und anschließend ausgeschnitten.



Weil die Farben nicht so extrem deckent sind, konnte ich die Kugeln später super auf der Linie ausschneiden, dann haben wir noch einen Faden befestigt und jetzt warten sie darauf an den Weihnachtsbaum zu kommen.



Preis bei myToys: 12,49€ 


SES Creative ECO

Die Produkte von SES findet man bei uns sehr oft, eine Marke die preislich zu jedem Geldbeutel passt, aber mit Qualität überzeugt, nicht umsonst haben die Fingerfarben von SES den Öko-Test mit sehr gut bestanden und können von den kleinsten ohne bedenken benutzt werden. Mit Farben, die zu 90% aus natürlichen Rohstoffen bestehen. Ein Farbtöpfchen besteht zu 50% aus Recyclingkunststoff.



Die Konsistenz der Farben war meiner Meinung nach perfekt, sie konnten gut vermalt werden und auch in kleinen Mengen auf die Deckelchen geschüttet werden, damit nicht alles sofort vermischt wird.


Mit einem aufgemalten Grundgerüst eines Weihnachtsbaum konnte Amy einen bunten Weihnachtsbaum der anderen Art gestalten.


So sah dann das Ergebnis aus


Die Farben sind nach dem Trocknen recht hell

Preis bei myToys: 11,99€

Gibts übrigens auch in Mädchen Farben


EberhardFaber

Die EberhardFaber Fingerfarben im 4er Set überzeugen durch ihre starke Farbkraft. Sie waren gut zu verarbeiten und boten ein tolles Ergebnis


.... 5 Kerzen mit einem Handabdruck


Selbst nachdem die Farben getrocknet waren blieben die kräftigen Farben erhalten. 
Von mir auf jeden Fall eine Kaufempfehlung für diese Farben.





Crayola MINIKIDS




Die Farben von Crayola im 6er Pack konnten uns leider gar nicht überzeugen.

Es hat schon mal damit angefangen, dass sie sehr schwierig zu öffnen waren, denn sie waren nochmal mit einer Schutzfolie an der Öffnung zu gemacht. Diese lies sich garnicht entfernen und wir mussten letztlich rein stechen um überhaupt Farbe aus der Tube zu bekommen.



Was uns danach missfiel war die Konsistenz der Farben. Irgendwie komisch, glibberig. 



Vermalen ließen sie sich leider auch nicht gut



So sah dann das Ergebnis aus, leider keine kräftigen Farben und auch keine wirkliche Deckkraft


Für uns leider keine Kaufempfehlung.





Joustra Glow2B

Joustra hat mit "Meine erste Fingerfarbe" ein schönes Set auf den Markt gebracht. In dem Set findet man neben 5 verschiedenen Farben auch noch ein Tellerchen wo die Farben drauf kommen und mehrere Vorlagen zum Ausmalen.


Endlich mal ein Set in dem es nicht nur die 4 Hauptfarben gibt. Fingerfarben in Tuben finde ich sehr praktisch. So kann man vermeiden, dass gleich das ganze Farbtöpfen vermischt wird. Da können die ganz kleinen Kinder ja doch noch nicht so drauf achten.
Sehr praktisch ist natürlich, dass in dem Set auch gleich etwas dabei ist, wo man die unterschiedlichen Farben drauf machen kann.




Die Farben lassen sich sehr gut vermalen und sind auch in getrocknetem Zustand noch sehr kräftig






Staedtler Noris Club

Wieder ein Set bestehen aus den Hauptfarben gelb, rot, grün und blau.
Mit schönen Farben konnte uns auch das Fingerfarben-Set von Staedtler überzeugen.


Sehr praktisch, wenn die Kinder alleine malen..... die Mischtabelle.
So haben meine großen es dann auch alleine geschafft ein Rentier zu malen, welches natürlich braun sein sollte.



Amy und Lian haben zusammen die Rentiere aus ihren Handabdrücken gemacht und Amy wollte dann noch gerne einen Engel aus ihren Handabdrücke zaubern und das ist ihr auch gut gelungen wie ich finde.





Farben die auch nach dem Trocknen noch schön aussehen, zwar nicht so kräftig wie bei anderen Sorten, aber trotzdem toll.



Preis bei myToys: 12,49€


Unsere Platzvergabe

1.  EberhardFaber - überzeugten mit der Farbkraft
2. KREUL MUCKI Funkel Fingerfarben - mal etwas anderes
3. Joustra Glow2Be - Tubenvorteil, schöne Farben, tolles Set
4. Staedtler Noris Club - gut vermalbar
5. SES Creative ECO - gut vermalbar
6. Crayola MINIKIDS - bei uns leider durchgefallen

Die Farben von SES und STAEDTLER sind auch toll und ich würde sich auch wieder kaufen, auch wenn sie hier jetzt bei 4 und 5 gelistet sind. Aber die Vorherigen konnten mich noch mehr überzeugen und die Funkelfarben haben den Besonderheits-Bonus



Tipps zum malen mit Fingerfarben


Bei uns sah es während der Testaktion ja echt manchmal aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Überall Farben, Küchenrollen, bemalte Blätter...
Vielleicht hätte ich mich doch mal an meine Tipps halten sollen, die da wären......


1. Zeitungspapier, jede Menge Zeitungspapier. Hätte ich wahrscheinlich auch benutzt, aber blöd nur, dass kurz vorher der Papiermülleimer geleert wurde. Also wenn Fingerfarben im Hause sind, legt am besten gleich eine alte Zeitung dazu, für die nächste Kreativstunde eurer Kinder.

2. Kleine Mengen Farbe auf Pappteller oder ähnliches machen, so vermeidet man, dass die Kinder die kompletten Hände in den Farbtopf stecken und das Vermischen der Farben, weil es ist echt schade, wenn nach kurzer Zeit einfach alles  nur noch dunkel ist weil die Kinder als von einem Farbtopf in den anderen machen.

3. Küchentücher bereit halten, so kann man seinen Finger immer wieder sauber machen, bevor man die nähste Farbe benutzt.

4. Zusammen malen, macht den Kindern freude und ich glaube uns Erwachsenen auch. So haben wir im Blick, was die Kinder machen und vermeiden Farbe an Wänden und Möbeln.


Ich wünsche euch viel Spaß für eure nächste Kreativstunde


Folgt uns gerne auf Facebook und Instagram um immer über neue Bastelideen informiert zu werden.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).