Mittwoch, 29. Juli 2020

Buchtipp: Wie ich einmal eine Meerjungfrau vor dem Ertrinken rettete



Werbung

Nachdem der Carlsen Verlag uns wieder eine so schöne Auswahl an Büchern geschickt hat war es echt schwer zu entscheiden welches man als nächstes lesen soll. Aber dann fiel meine Wahl doch auf die Geschichte, in der es um eine Meerjungfrau gehen sollte. Ich war also schon sehr gespannt was mich erwarten würde.

Bis es dann zum Thema Meerjungfrau kam dauerte es aber einen Moment...



Wie ich einmal eine Meerjungfrau vor dem Ertrinken rettete

Anthoni (sie ist ein Mädchen und wurde nach ihrem Großvater benannt) und ihre Mutter Reisen viel herum, denn ihre Mutter verkauft Kosmetikprodukte mit Bienenhonig und um in ihrem Job aufzusteigen  muss sie auch überall neue Leute anwerben und Produkte verkaufen und sich so auch ihren Unterhalt verdienen, was leider nicht wirklich einfach ist. 

Anthoni hat gerade die 5. Klasse abgeschlossen und für die Sommerferien hat ihre Mutter sich etwas tolles einfallen lassen. Sie will 6 Wochen lang mit Anthoni auf einem Showschiff, dass sie selber noch von früher kennt, Ferien machen. Dort ist es so wunderbar. So jedenfalls hatte sie es in Erinnerung. Doch das ist schon viele Jahre her und als die beiden dort ankommen ist es nicht mehr ganz so toll und glamourös. Scheinbar sind sie so ziemlich die einzigen Gäste. Sie bekommen eine Hütte im Wald, in der sie ihre Ferien verbringen können. So wirklich begeistern ist Anthoni nicht darüber aber dennoch wollen sie sich eine schöne Zeit machen. 

Sie hofft in diesem Ort einen guten Draht zu ihrer Freundin zu finden, die sie das letzte Mal gesehen hat als sie noch sehr klein waren. Leider hat Anthoni nicht so viele Freunde, weil sie wegen dem Job ihrer Mutter immer viel umziehen müssen.....

Die Inhaberin des Shwoschiffs, Charlotte Boulay, scheint irgendwie komisch zu sein, das Gefühl hat Anthoni jedenfalls schon recht früh.

Interessant wird es als Anthoni ein Bild der 
Boulay-Meerjungfrau findet. Das war eine Nummer von Charlotte's Schaustellerfamilie. Die Meerjungfrau der Show sah allerdings so echt aus, dass sich die Zuschauer damals manchmal fragten, ob es wirklich nur ein Trick war oder ob es echt eine Meerjungfrau in der Boulay Familie gab. 

Wenn es sie wirklich gab, war es dann genau diese, die Anthoni nachts im Thunder Lake hat schwimmen gesehen? Oder was hat Anthoni da nachts geheimnisvolles im See beobachtet ? 

Wird Anthoni es herausfinden? Und wird sie wahre Freundschaft finden?

D:
A:
Größe14,80 x 21,00 cm
Seiten256
Alterab 11 Jahren
ISBN978-3-551-55195-5


Meine Meinung zum Buch

Das Hauptthema des Buches ist die Suche nach wahrer Freundschaft. 

Anthoni möchte diese Freundschaft bei Maddie Quinn finden. Sie kennen sich noch von früher. Allerdings merkt Anthoni, dass man alte Freundschaft nicht so schnell wieder entfachen kann und Freundschaften sehr schnell von unerwarteter Seite her kommen können. 

Beim Titel des Buches hat man als Leser wahrscheinlich schon gewisse Vorstellung wie das mit der Meerjungfrau so sein wird. Meine Erwartung war jedenfalls anders, als es letztlich in der Geschichte war. 
Wer also eine Geschichte von richtigen Meerjungfrauen und Unterwasserwelten erwartet oder haben möchte, der sollte vielleicht besser zu einem anderen Buch greifen. 

Zu Beginn hat mich die Geschichte noch nicht ganz so mitgerissen, das muss ich ganz ehrlich gestehen, aber dann kommt doch noch der Moment, wo es langsam interessant wird und man schon sehr gerne erfahren möchte was es mit der Meerjungfrau auf sich hat und wie die ganze Geschichte drum herum wohl ausgehen wird. 

Auf jeden Fall wird es echt noch spannend und gefährlich und ich musste echt die Luft anhalten ob alles gut ausgehen wird und konnte das Buch, besonders zum Ende hin, nicht mehr aus der Hand legen.

Eine spannende Geschichte über Freundschaften und Geheimnisse die sich perfekt  für die restlichen Sommerferien eignet.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen, erzählt mir gerne mal, ob das Buch was für euch oder eure Kinder wäre :-) 



(das Buch war ein kostenloses Rezensionsexemplar)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).