Sonntag, 27. Oktober 2019

Wir backen einen Halloweenkuchen



Rezepte gibt es bei uns ja nicht ganz so oft, allerdings habe ich mich jetzt für Halloween mal wieder in die Küche gewagt ;-) Aber backen tue ich ja doch ganz gerne und die Kids helfen natürlich super gerne mit. Besonders wenn man dann später dekorieren kann, mit buntem Zuckerguss, Streuseln, Zuckeraugen, Süßigkeiten usw.
Ich hab einen schnellen Butterkekskuchen gezaubert und ihn ein wenig nach Halloween aussehen lassen.

Er besteht aus 4 Schichten: 
Boden - Pudding - Sahne - Kekse
Die Gesamtzeit ist zwar wegen der Kühlzeiten etwas länger, aber zubereitet ist er doch recht schnell wie ich finde.






Ihr brauch für den Kuchen folgende Zutaten
200g Zucker und etwas mehr zum Pudding kochen
200g Butter
2 Pck Vanillezucker
4 Eier
300g Mehl
1/2 Pck Backpulver
1/2 Zitrone
1 Liter Milch
2 Pck Vanillepudding-Pulver
400ml Schlagsahne
1 Pck Sahnesteif

2 Eiweß
250g Puderzucker
1 Pck Zitronen Säure (5g) (zb Dr.Oetker)

Zuckeraugen
Lebensmittelfarbe 
(zB Dr.Oetker in orangen,schwarz,lila)





Zubereitung
Als erstes machen wir den Teig für den Kuchenboden.

Dazu werden Butter Zucker und Vanillezucker Päckchen zu einer schaumigen Masse verrührt. Die 4 Eier werden nacheinander untergerührt.
Anschließend werden Mehl und Backpulver noch untergerührt.
Damit der Teig schön geschmeidig wird macht den Saft der Zitrone noch dazu. Wenn alles zu einer schönen Masse verrührt ist wird er auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech gegeben.

Bei 200 Grad  auf der mittleren Schiene für ca 20-30 Minuten goldbraun backen. Bei meinem Ofen reichten 20 Minuten. Also am besten nach 20 Minuten auf jeden Falls schon mal nachschauen.


Die Puddingschicht
Wenn der Kuchenboden fertig gebacken ist kann man schon direkt den Pudding vorbereiten. Die 2 Päckchen werden nach Packungsanleitung auf dem Herd gekocht und anschließend, noch heiß, auf dem fertigen Boden verteilt.
Dieser muss nun für mehrere Stunden kaltgestellt werden.



Die Sahne-Schicht
Die Sahne wird mit 1 PäckchenVanillezucker und einem Sahnesteif geschlagen und anschließend auf dem kalten Pudding verteilt.



Die Butterkeks-Schicht
Bei den Butterkeksen habt ihr jetzt 2 Möglichkeiten. Entweder ihr verziert diese zuerst (empfehle ich, wenn die Kids mithelfen) und legt sie dann auf den Kuchen oder ihr legt sie zuerst auf den Kuchen und verziert dann. Da meine Kinder alle unterwegs waren als ich den Kuchen gemacht habe hatte ich letztere Version genutzt.

Für den weißen Zuckerguss habe ich erst 2 Eiweiß fast steif geschlagen und dann die Hälfte des Puderzuckers untergerührt. Dann noch den restlichen Puderzucker und die Zitronensäure dazu. (mit den ganzen 5g war es schon sehr zitronig, wer das nicht mag nimmt vielleicht nur ein halbes Päckchen)

Den Guss habe ich dann auf 4 Schüsselchen aufgeteilt und die 3 anderen mit der Lebensmittelfarbe schwarz, orange und lila gefärbt.

Mit einem Löffelchen lies sich alles gut auf den Butterkeksen verteilen und dann wurde noch mit den Wackelaugen verziert.



Mein Tipp: Ich empfehle die Zubereitung am Vortag, denn dann sind die Kekse auch richtig schön weich und das ganze lässt sich viel besser essen. Wenn der Kuchen noch ganz frisch ist, ist dass mit den Keksen etwas schwierig, weil man sie noch nicht gut mit der Gabel durchbekommt.


Ich hatte den Butterkekskuchen schon lange nicht mehr gemacht, früher gab es den ganz oft auf den Kindergeburtstagen. Aber angekommen ist er wieder so super gut wie früher. Und für Kindergeburtstage finde ich ihn einfach toll, weil  man ihn so schön bunt machen kann.




Kennt ihr den Butterkekskuchen schon? 
Freut ihr euch auf Halloween? 




Kommentare:

  1. Oh mein Gott liebe Sina, dein Halloween-Kuchen sieht zum Anbeißen aus. Genau das Richtige für kleine Hunger-Mäuler und für mich.

    Deinen Kuchen backe ich gerne nach. ♡

    Liebe Grüße,Clara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sina,
    deine Torte/Kuchen sieht unheimlich genial aus.
    Danke, für die tolle Idee.
    Ich bin ja kein Halloween Fan, aber vielleicht feiern wir nächstes Jahr passend dazu Geburtstag.
    Liebe Grüße sendet Marie

    AntwortenLöschen

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).