Samstag, 29. September 2018

DIY Deko-Tipp: Kleine Kürbis-Geister



Morgen ist dann schon wieder der letzte September-Tag und wir nähern uns mit rießen großen Schritten der Weihnachtszeit. Aber natürlich wollen wir auch das Lieblingsfest der Kinder, im Oktober, nicht vergessen. Auf Halloween freuen sie sich immer ganz besonders, wo natürlich die Süße oder Saueres-Tour nicht ganz unschuldig dran ist. Aber auch das Verkleiden und die viele coole, gruselige Deko macht bei den Kids einen Pluspunkt. 



Aber damit es hier noch nicht ganz so gruselig ist haben wir einfach mal 2 freundliche Kürbisgeister 
gemacht. Die wieder mal , wie das am Besten ist wenn man nicht viel Zeit hat, ruckzuck gemacht waren.


Die Kürbisse müssen dafür nur mit weißem Sprühlack eingesprüht werden. Der längliche Kürbis ging dabei viel besser zu besprühen, weil die Oberfläche richtig glatt ist, den kleineren Kürbis-Freund musste ich zweimal einsprühen.



Wenn sie richtig getrocknet sind kann man die Wackelaugen drauf kleben, ihr könnt aber auch Augen ausschneiden und sie drauf kleben, um sie wetterfest zu machen kann man sie vorher noch laminieren.


Der Mund und die Nase werden am besten mit einem Edding gezeichnet, hier kann man das natürlich machen wie man möchte, denn die Geister können natürlich auch gruseliger gestaltet werden.


 Unsere 2 Kürbisgeister haben ihren Platz jetzt vor der Haustür auf unserer Herbstbank gefunden. Gemütlich sitzen sie jetzt in den roten Herbstblättern und freuen sich auf Halloween ;-) 



Wenn ihr lust habt folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest.



Kommentare:

MIT ABSENDEN DES KOMMENTARS STIMMT IHR DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZU.
https://familieundmehr.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html

Ihr habt aber die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).