Mittwoch, 19. Juli 2017

Ein Tag im Playmobil FunPark

Da bei uns in Hessen schon Ferien sind haben wir das gestern genutzt und haben es uns im Playmobil FunPark in Zirndorf gut gehen lassen. Wir hatten super Glück mit dem Wetter, es war richtig warm, für mich schon fast wieder zu warm. 
Aber zum Glück gab es im Park für die Kinder jede Menge Gelegnheiten um sich abzukühlen.

Leider haben wir ein ganzen Stück zu fahren wenn wir in den Plamobil Park wollen. Um die 300 Kilometer mussten wir zurücklegen ehe wir da waren. 
Die Kinder haben es zum Glück gut durchgehalten. Mit ihren tragebaren DVD Playern ausgestattet konnte die Reise beginnen





Willkommen im Playmobil FunPark 








Die Kinder haben den Weg bestimmt, daher ging es als erstes zum großen Piratenschiff, mitten auf dem "MEER". Neben dem Floß Fahren gab es auf dem Schiff auch Gelegenheit zum Klettern, diese findet man im Park sehr oft. 




 Lian und Papa auf dem Weg zum Schiff








Beim Baumhaus mit magischer Feenquelle gab es Wasserspaß für die Kleinen, so richtig hat Sam sich alleine noch nicht getraut.





 Erstmal ein Päuschen beim Rittertunierplatz


Der Wasserspielplatz war natürlich super, genau das richtige bei dem heißen Wetter




Eine Arche Noah finden wir im Park auch und Amy und Lian sind gleich an Board gegangen.
Hinter der Arche gibt es  2 Wasserkanäle, einen für Kinder bis 3 Jahren und einen ab 3 Jahren. Dort gibt es ganz viele Boote mit denen die Kinder im Kanal spielen können.




Bei den Dino´s hab es einen Tempel mit Wasserfall, da mussten die Kinder natürlich auch drunter, auch findet man hier wieder viele Klettergelegenheiten, unter anderem konnte man in einem "Vulkan" klettern.






Den Sand- und Matschspielplatz findet ihr neben dem Western Bereich. Dort haben wir erstmal Rast gemacht und Burger und Pommes gegessen. Amy und Lian haben zu ihrem Burger auch jeder eine Playmobil Figur bekommen.




Beim Okta-Kletternetz konnten die Großen erstmal wieder schön Klettern und Sam hat es sich wieder im Sand gemütlich gemacht. 
Überall findet man übrigens Sandspielzeug und die neuen Playmobil Sandautos


Sam hat neue Freunde gefunden ;-) 




Arbeiten im Steinbruch 







Im HOB Center, gibt es ganz viel Playmobil zum Spielen und große Häuser in die man gehen kann. Und dort findet man auch einen Klettergarten. 


Für die lange Heimfahrt durften sich die Kinder natürlich alle 3 noch etwas zum Spielen aussuchen




Auch wenn es ein Park ohne Achterbahnen ist, hatten die Kinder richtig Spaß, vorallem des Wassers wegen. Auch für die Kleinen findet sich einfach sehr viel was man machen kann. Ich hab hier auch garnicht von allen Bereichen Bilder drin. Es gibt noch den Bauernhof  (dort kann man zb Kühe melken), Polizei ( mit Go-Kart Parcour) und noch mehr.

der Eintritt von 11€ pro Person (Kinder bis 3 Jahre kostenlos) finde ich in Ordnung.

Schaut doch mal auf der Playmobil Seite nach Playmobil Fun Park

Oder seid ihr vielleicht auch schonmal da gewesen ? 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen