Montag, 26. Juni 2017

Gruselgrütze von Kosmos (Kinderspiel)

Unser Spielschrank platzt ja bald aus allen Nähten, aber dennoch können wir es einfach nicht lassen immer wieder neue Spiele dazu zu tun. Es macht einfach zu viel Spaß immer wieder was neues auszuprobieren. Wir haben von Kosmos zwei tolle neue Spiele bekommen....Eines davon war Gruselgrütze. Dieses wollten die Kinder zuerst ausprobieren und dann will ich euch jetzt auch berichten um was es geht und wie es mir und vor allem Amy und Lian gefallen hat.....





So Hilde hat sich ja oben gerade vorgestellt, sie möchte gerne eine schöne giftgrüne Gruselgrütze in ihrem Kessel kochen, doch leider hat sie noch ein paar Zutaten für den Nachtisch nicht vorrätig und muss nochmal in den Wald. In der Zeit müsst ihr Hilde helfen die fehlenden Zutaten noch in den Kessel zu tun. Das sind  Teufelschili, Zitterzitrone, Übelpilz und Vampierknofi. Könnt ihr das schaffen? 




Spielinhalt:
Im Spiel findet ihr neben dem Hexenküche Spielplan noch
die Figur von Hilde
einen Zauberstreuer mit 40 Zauberchips (in 4 verschiedenen Farben)
20 Gruselzutaten (4 verschiedene)
und das Labor mit 4 Reagenzgläsern (Schachtelboden)

Spielablauf
Nachdem man die Gruselzutaten neben die passenden Reagenzgläser gestellt hat kann das Spielbeginnen. Um die Zutaten in die Grütze zu bekommen müsst ihr für jede Zutat das passende Reagenzglas mit 3 Zauberchips vollbekommen. Und diese könnt ihr euch aus dem super coolen Zauberstreuer "rausstreuen". Mal purzeln zwei oder drei Chips raus und mal auch nur einer. Ich glaube das kann man auch nicht wirklich durch Geschick steuern.
Jedenfalls müssen die Chips in die Reagenzgläser gelegt werden. Man darf so oft wie man will den Zauberstreuer benutzen, aber vorsicht, hat man somit mehr als 3 Chips im Reagenzglas "explodiert" es und alle Chips müssen zurück in den Streuer und man bekommt keine Zutat. Schafft man es 3 Chips zu sammeln sollte man seinen Spielzug freiwillig beenden und dafür die passende Zutat in die Grütze legen. 




Wann ist das Spiel zu Ende ?
Nun gibt es ja auch noch die liebe Hilde, mit jeder gewonnenen Zutat darf sie ein Feld vorgehen, aber aufgepasst, "explodiert" euch ein Reagenzglas darf sie schon bis zum nächsten Teppich, der Farbe auf der ihr euch aktuell befindet, hüpfen. Ist sie am Kessel angekommen ehe ihr von jeder Zutat 3 Stück gesammelt habt habt ihr das Spiel leider verloren.
Ein schnelles Spiel für Kinder ab 5 Jahren, welches auf das Gemeinschaftsgefühl setzt.



Spielinfos
Ab 5 Jahren
Spieldauer ca. 15 Minuten
1-5 Spieler

Fazit:
Ja wie fanden die Kinder das Spiel? Also nachdem wir es das erste mal gespielt hatten folgten sofort noch ein zweites, drittes und viertes mal. Und danach habe ich dann gesagt jetzt reich es mal.
Ich glaube was besonders schön ist, ist dass die Kinder gemeinsam etwas schaffen müssen. Es gibt kein du hast gewonnen und ich verloren. Ein schneller Aufbau und wenige, gut verständliche Regeln runden das Spiel noch ab. Mit einer Dauer von 10-15 Minuten perfekt für zwischendurch.
Wird jetzt bestimmt öfter zum Spielen raus geholt.





*kostenfreies Testprodukt, daher Werbung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen